Welche Schuhe?

Die Schuhe sind zum Schutz der Füße da!
Die Schuhe dürfen nicht drücken, sollen aber dem Fuß Halt geben.
Die Sohle soll am Tanzboden leichtgängig drehen können sonst, geht's auf die

Kniegelenke! Empfohlen wird glattes Leder auf der Sohle!


Welche Kleidung?

Sie sollte sauber sein, bequem sein und angenehm zum Berühren sein.
Naturfaser, Baumwolle eignet sich immer gut für die TänzerInnen.
Deine Arme sollten sich frei über deinen Kopf bewegen lassen und deine Beine sollten ungehindert nach vor und zurück schwingen können.
Herrn sollten ev. ein zweites T-Shirt bzw. Hemd zum Wechseln mit haben, da uns meistens schnell heiss wird!

Welche Musik?

Die Musik wird von mir am Vorabend in klassische Tandas (= selbes Orchester, selber Sänger, gleicher Zeitraum, ähnlicher Musikaufbau) (Orchestermusik von 1933 - 55) und Cortinas zusammengestellt. 

Die Cortina (=Vorhang) ist normalerweise auf einer "Milonga" (=Argent. Tango-Tanzveranstalltung) als Trennungsmusik bzw. neuen Tanzpartner finden oder Pause machen gedacht!

Die Cortinas sind "bei mir" meist moderne Tangos oder "Non-Tangos" die in der "TangoMax-Practica" ausgespielt werden.  Sie können nach gegenseitiger Absprache auch in der "TangoMax-Practica" noch zum Tanzen angehängt werden und danach macht man die wohlverdiente Pause.


Ein Beitrag über die TangoMax-Practica in Wien von Bernhard Siegl
Die TangoMax-Practica steht für alle übenden Tango-TänzerInnen egal ob AnfängerIn oder Fortgeschritten oder Meister zur Verfügung!

http://www.
tango-blog.at/die-tangomax-practica-von-maximilian-salmen/


Ein-Blick in die Tango
Max-Practica von "Tango-TV"!

Ein Beitrag von Peter Peters (Tango-TV) über die TangoMax-Practica in Wien!



Die TangoMax-Practica ist nicht mehr im "Wiener-Tango-Kalender" eingetragen!

Auf Wunsch von "Don Xello", der Besitzer der "Galeria-Ideal" dürfen seit März Veranstaltungen, welche in der "Galeria-Ideal" sind nicht mehr im "Wiener-Tango-Kalender" eingetragen werden.